Bei LoveStyleLiving® findest du stylische Produkte aus Scandinavien, Holland & Hamburg für dein Zuhause! IB Laursen, A.U Maison, A Little Lovely Company,…
umiwi_Karen-Tropfen_1
anhnger-mittel-mit-logo2-500×500

Silberanhänger Platatinos „Tropfen“ mittel

umiwi

55,00 

Lieferzeit: Sofort versandbereit - Lieferzeit 1-3 Tage!

Nur noch 2 vorrätig


Das finden wir WOW ♥︎ CLEAN WaterCampaign*


 

Passend zu der tollen langen Silberkette vom sympathischen Label „umiwi“ aus Berlin gibts hier für dich einen wunderschönen Anhänger aus 925er recyceltem Silber.

Die Silberanhänger werden in Handarbeit in Mexiko hergestellt. In dem Hilfsprojekt Fundacíon Renacimiento lernen junge Frauen in Mexiko-Stadt das Silberhandwerk. Dabei arbeiten sie mit der liebenswerten Schmuckdesignerin Cynthia Lopez zusammen.

 

Farbe: silber
Material: 925er Silber
 Größe:  ca. 8 x 4 cm

 

*.diese wasserkampagne klärt auf. Die CLEAN Tropfen aus recyceltem Silber und Gold sind das Symbol und nach dem Motto „Drops Can Change“ ist umiwi sich sicher,

dass viele Menschen das aktuelle Bild unserer Erde verändern können. u.me.we

umiwi erzählt von der CLEAN waterCampaign:

„Unser Planet, vor allem die Ozeane ersticken im Plastikmüll und zwei Milliarden Menschen fehlt der Zugang zu sauberem Trinkwasser. Was können wir dagegen tun? Es ist nicht so schwer! Wir können verzichten, alte Gewohnheiten ablegen, zu Alternativen greifen, laut und aktiv werden.

Wir haben uns die Frage gestellt, wie wir viele Menschen gleichzeitig mit schnellstmöglicher positiver Auswirkung erreichen können. Ein guter Hebel sind wir natürlich im Einzelnen, aber vor allem die Gastronomie! Es gibt allein in Deutschland ca. 90 000 gastronomische Lokale mit Millionen von Gästen. Seit diesem Sommer beraten wir Restaurants, Bars, Cafés und somit ihre Gäste wie sie (1) Plastik, insbesondere Einwegverpackungen, ToGo Becher, Strohhalme, Tüten und weiteren vermeidbaren Plastikmüll reduzieren und (2) auf Produkte von ausbeuterischen Großkonzernen, die Wasserquellen in oft wasserarmen Regionen privatisieren und unfaire Geschäfte mit Trinkwasser machen, zu verzichten. Die Restaurants und Cafés bekommen freundliche Aufsteller für ihre Tische, damit der Gast sich weiter informieren kann. Wir zeigen Alternativen zu Plastik auf und informieren über alternative Wasser- und Nahrungsmittellieferanten mit Herz und Verstand. Als Dankeschön bewerben wir die Lokale auf unserer umiwi-Webseite und es gibt eine ♥-Landkarte mit allen Mitmachenden (coming 2019). Die 10% der Umsätze nutzen wir für die Erstellung der Displays mit Informationen, die damit verbundenen Plakate sowie Kataloge für Alternativen und weitere Informationen für die Gastwirte. Werbeflyer und weiteres -material für die Aufklärungskampagne sowie Onlinemarketing werden auch damit finanziert. Die Arbeit aller Mitwirkenden ist ehrenamtlich!

 

Mit dem Kauf eines „CLEAN“ Tropfen unterstützt ihr diese Kampagne! 10% der Erlöse verwenden wir für Aufklärungsarbeit direkt vor Ort bei den Gastronomen und Gästen.

 


 

Die Silberketten werden von der kleinen Bergbevölkerung Karen im Norden Thailands gefertigt. Es handelt sich um eine traditionelle Technik. Die filigranen Silberelemente stehen für die vielen verschiedenen Reissorten in Südostasien.

Alle Umiwi Produkte werden zu fairen Preisen und nur von Hilfsprojekten bezogen. Damit möchten wir die Projekte auf dem Weg in die finanzielle Eigenständigkeit unterstützen und sie von Spenden unabhängig machen. Gleichzeitig fördern wir die eigenen Ressourcen und Fähigkeiten der lokalen Bevölkerung. Dadurch werden Perspektiven für den weiteren Lebenslauf geschaffen.

 

Die Philosophie steht im Unternehmensnamen . You – Me – We. für dich, für mich und für uns alle eine gute Sache!

umiwi fördert Jugendliche und Frauen aus schwierigen Verhältnissen selbstständig zu leben, kooperiert mit sozialen Organisationen, kleinen Bergvölkern in Entwicklungs- und Schwellenländern und zukünftig auch in Deutschland. Dabei wird ein Dialog auf Augenhöhe geführt und der Partner stets respektvoll und fair behandelt.

Wirtschaftliche und interkulturelle Kooperationen begünstigen finanzielle Unabhängigkeit und Selbstständigkeit von Hilfsprojekten und ihren Menschen. Eigene Ideen, Kreativität und Eigenverantwortlichkeit der jeweiligen lokalen Bevölkerung werden dabei besonders unterstützt.